Wir Wunderkinder

Am Beispiel zweier konträrer Charaktere wird die Geschichte Deutschlands von 1913 bis 1957 in Episoden satirisch nacherzählt, musikalisch umrahmt von den Bänkelsängern Wolfgang Neuss (Der Mann mit der Pauke) und Wolfgang Müller. Dass das Ganze echt witzig wird, ist vor allem dem unnachahmlichen Robert Graf als schlitzohrigen opportunistischen Bruno Tiches geschuldet, der dem immer braven Hansjörg Felmy, alias Hans Boeckel das Leben unentwegt schwer macht. Allein sein Abgang (der hier nicht verraten wird) macht den Film sehenswert! Kaum zu glauben, daß ein Film aus der deutschen Heile-Welt-Wirtschaftswunderzeit so bissig sein kann.

D 1958, R: Kurt Hoffmann, K: Richard Angst, M: Franz Grothe, D: Hansjörg Felmy, Robert Graf, Johanna von Koczian, Wera Frydtberg, Elisabeth Flickenschildt, Liesl Karlstadt, Horst Tappert, Wolfgang Neuss, Wolfgang Müller, 108 Min, sw

Screening

Aug 2018
zum Film spricht
Dr. Andrea Kohlegger
Einladung