Shock Corridor

Ein ehrgeiziger Journalist will unbedingt den Pulitzer Preis gewinnen. Er lässt sich deshalb durch Vortäuschung einer psychischen Krankheit in eine psychiatrische Klinik einschleusen, um dort einen ungeklärten Mordfall
aufzuklären. Fuller zeigt die Psychiatrie und ihre Insassen als Sinn-und Zerrbild der amerikanischen Gesellschaft mit all ihren Neurosen und Psychosen aus der es kein Entkommen gibt.. Der Schockkorridor als langer Weg in die Agonie. Spannend, schaurig schön und beklemmend!

(Schockkorridor) USA 1963, R: Samuel Fuller, K: Stanley Cortez, D: Peter Breck, Constance Towers, Gene Evans, James Best, Hari Rhodes, 101 Min, sw

Screening

Oct 2018
zum Film spricht
Dr. Andrea Kohlegger
Einladung